Donnerstag, 17. November 2011

Zum Thema Tierversuche in der Kosmetik

Sicher habt ihr schon den Stempel mit dem Slogan "Stop Animal Testing" in der Sidebar entdeckt. Schon vor einer ganzen Weile hab ich mich auf Pseudoerbses Blog eingetragen und wie ihr auch sicher bemerkt habt, benutze ich fast ausschließlich tierversuchsfreie Kosmetik, wie zum Beispiel die von Lush oder Alverde.

Schon etwa in der 8. oder 9. Klasse hab ich bei einem freien Thema im Kunstunterricht ein Plakat gegen Tierversuche gemacht: Abgebildet war ein Kaninchen, geschminkt mit Lidschatten, Mascara und Lippenstift, geprägt von Wunden und Narben und eine menschliche Hand, die ihm eine grüne Flüssigkeit spritzt. Darüber pragte der große Slogan "Stoppt Tierversuche - denn Kaninchen tragen keinen Lippenstift". Also wie ihr seht, ist es für mich kein neues Thema.

Zwar sind Tierversuche für Endprodukte der Kosmetik und Toilettenartikel schon seit 1998 in der EU verboten, was aber nicht heißt, dass alle Produkte, die in den Regalen der Drogerien zu finden sind, auch  tierversuchsfrei hergestellt werden! Die Regelung betrifft nämlich lediglich Endprodukte, nicht aber die Inhaltsstoffe -diese können immernoch
sowohl von den Firmen selbst, als auch von
Zuliefern an Tieren getestet werden.

Warum bin ich gegen Tierversuche?
Meiner Meinung nach ist es völlig unnötig, dass hunderttausende Tiere Jahr für Jahr an schmerzhaften Experimenten leiden, damit die Unbedenklichkeit oder Sicherheit bestimmter Inhaltsstoffe oder Produkte bewiesen werden kann. Wenn die Firmen keine fragwürdigen Produkte in Kosmetik verwenden, müssen auch keine Versuche an Tieren durchgeführt werden. Werden natürliche Produkte verwendet, die sich schon seit Jahren bewährt haben, muss sowas nicht an Tieren getestet werden!

Unser Hamster Rudi hat ein sorgenfreies Leben♥
Welche Produkte kann ich unbedenklich kaufen?
Wirklich tierversuchsfrei sind nur die Firmen, die weder Tierversuche selbst durchführen (egal ob bezogen auf das Endprodukt oder die Inhaltsstoffe), noch andere Firmen beauftragen, diese durchzuführen oder Inhaltsstoffe kaufen, die irgendwo auf der Welt an Tieren getestet wurden.

Bei Pseudoerbse findet ihr eine sehr gute, zuverlässige Liste an Firmen, die ihr unbedenklich verwenden könnt und die regelmäßig aktualisiert wird. Hier
sind auch Firmen gelistet, die definitiv Tierversuche durchführen oder beauftragen! Diese Liste könnt
ihr euch bei Interesse auch rauskopieren und ausdrucken, damit ihr sie bei jedem Einkauf
in der Handtaschen habt.

Welche Firmen machen Tierversuche?
Viele Firmen geben es nicht eindeutig zu, nicht tierversuchsfrei zu sein. Die Liste von "roten Firmen" hab ich euch oben ja schon verlinkt. Ein paar der Firmen, die mich besonders geschockt haben: Nivea, Herbal Essences, Pantene-Pro-V, L'oreal, Essie, Garnier, Maybelline... die Liste ist lang.

Was mich auch geschockt hat, ist dass auch The Body Shop dort gelistet ist. Diese Firma ist nämlich nur sozusagen "pseudogrün", wie ich dadurch erfahren hab. Früher konnte man die Firma mal mit Lush vergleichen - mittlerweile gehören sie zu L'oréal: eine Firma der roten Liste! Damit kann man hier zweigespalten sein. Ich tendiere dazu, die Sachen lieber stehen zu lassen und auf andere Produkte auszuweichen, da die Firma einfach was vorgibt zu sein, was sie aber einfach nicht mehr wirklich ist.

Welche Alternativen gibt es?
Ich finde natürlich, dass die Firmen komplett auf Tierversuche verzichten sollten. Wenn die Firmen meinen fragliche Inhaltsstoffe verwenden zu müssen, sollen sie die doch an Menschen testen, die sich dazu freiwillig zur Verfügung stellen - das funktioniert bei Medikamentenforschung ja auch. Und wenn sich für Medikamentetests Leute finden, die gegen Bezahlung ihre Gesundheit auf's Spiel setzen, wird das für Kosmetiktests sicher nicht so abwegig sein - immerhin können Menschen selbst entscheiden, sich dafür zur Verfügung zu stellen und werden dafür auch dementsprechend vergütet! Oder es werden natürlich
von Anfang an keine fraglichen Inhaltsstoffe verwendet....

Was tue ich?
Ich versuche komplett auf tierversuchsfreie Kosmetik umzusteigen. Gekaufte Produkte, die sich noch in den Tiefen meines Schrankes finden, werfe ich nicht weg, ich kaufe aber so gut wie keine neuen Produkte der roten Firmen mehr. Manchmal gelingt es auch nicht: am Wochenende habe ich die Probe von Alterra gekauft. Leider hatte ich die Liste nicht dabei, bin aber aufgrund der Naturkosmetik davon ausgegangen, dass es keine rote Firma ist... falsch gedacht. Verwenden werde ich die Probe schon, aber sicher nicht nachkaufen und für die Zukunft weiß ich Bescheid. Dann gibt es Produkte, die man schon lange verwendet, super damit zurecht kommt und sehr zufrieden ist. Da fällt es schwer umzusteigen... aber in solchen Fällen schaue ich mich auch nach Alternativen um.

Mittlerweile benutze ich zu etwa 95% tierversuchsfreie Kosmetik. Sowohl bei Pflegeprodukten, als auch bei der dekorativen Kosmetik. Es gibt mir einfach ein gutes Gefühl und wenn jeder das so macht, werden Hersteller wie L'orèal und Beiersdorf vielleicht irgendwann auch umdenken und die Tierquälerei hat ein Ende.

Da ich den Stempel schon länger auf meinem Blog habe, lag es mir am Herz, euch darüber zu berichten und vielleicht entscheidet sich die ein oder andere von euch sich auch dafür, beim nächsten dm-Besuch lieber zu Balea anstatt zu Nivea zu greifen - dann war mein Artikel schon erfolgreich♥ Letztendlich ist es aber natürlich jedermann's/jederfrau's eigene Entscheidung und ich will niemanden "bekehren" oder zu meiner Meinung überreden. Das muss jeder selber wissen :-)

Was sagt ihr zum Thema Tierversuche?

Seid ihr ähnlicher Meinung wie ich 
oder interessiert es euch weniger?


PS.: Ich habe lange überlegt, ob ich hier Fotos einbinden sollte, hab mich aber schließlich dagegen entschieden, um niemanden zu verschrecken oder so, denn es ist wirklich schrecklich anzusehen. Außerdem ist hier sicherlich anzufügen, dass dieser Beitrag sich schwerpunktmäßig auf Tierversuche in der Kosmetikbranche bezieht... das ist aber natürlich nur ein Teil der grausamen Quälerei (dazu kommen Test zu Lebensmitteln, Medikamenten, Reinigungsmittel, Farben, Lacke, Gentechnik etc.), die unzählige Tiere täglich durchstehen müssen.
*******

Kommentare:

  1. Ein ganz toller Beitrag, und vorallem der verweiß auf die Liste von Pseudoerbse, super! Ich versuche auch immer darauf zu achten Kosmetik zu nutzen die Tierversuchsfrei hergestellt wurde. Leider ist es ja immer recht schwer zu unterscheiden, den auf den ersten Blick ist ja grundsätzlich alles Tierversuchsfrei, zumindest das Endprodukt.
    Übrigends: ganz süßer Dsungi Hamster <3 Ich hatte auch einen der leider im August gestorben ist (Lemmy) :)

    AntwortenLöschen
  2. hey :)

    Schöner Artikel! Und danke für's Verlinken. Freue mich sehr, dass du über dieses Thema informierst.

    Ich stöbere jetzt mal etwas weiter auf deinem Blog herum. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Toller Artikel von dir!

    Leider wird das Thema oft verharmlost oder ignoriert.

    Auch mich beruhigt es und es gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich Produkte benutze welche nicht an Tieren getestet wurden.
    Und ich denke einige Produkte zu meiden die auf der "Roten Liste" stehen, ist gar nicht schwer, eigentlich gibt es immer bessere Alternativen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke euch Dreien, es freut mich, dass mein Artikel Zuspruch findet! Ein ganz wichtiges Thema für mich...und es gibt immer Alternativen♥

    LG, eure Anna

    AntwortenLöschen
  5. danke, ich hab vor Monaten mal drüber gebloggr aber war nicht aktuell :( darf man den mümmelmann mit dem blogger gegen tierversuche einfach von deinem blog kopieren?

    AntwortenLöschen
  6. Auf Pseudoerbse's Blog bekommt ihr auch den Button für eure Sidebar und dort könnt ihr euch auch eintragen lassen!

    LG, eure Anna.

    AntwortenLöschen
  7. eine sonst eher stille Leserin :)17. November 2011 um 22:50

    Wow, danke für den Beitrag und den Verweis zu Psuedoerbse. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich nie mit dem Thema besonders befasst habe und so naiv war zu denken, dass Tierversuche nicht mehr so gängig wären in der Kosmetik. Ziemlich dämlich von mir. Mir sind gerade die Augen rausgefallen als ich die Liste der Firmen mit dem roten Punkt gesehen habe. Muss mich nach ganz schön vielen Alternativen umschauen. Zwar werde ich, auch wie du, nichts wegwerfen, was ich nun eh schon habe, aber in Zukunft echt drauf achten. Vielen Dank also für deinen Beitrag - ich zumindestens bin schlauer und werde das Beste aus meinem neu erworbenen Wissen machen und es weitertragen.

    AntwortenLöschen
  8. Danke an eine sonst eher stille Leserin!

    Ich finde es toll, dass ich ein paar Leser mit meinem Beitrag erreichen und etwas bewirken konnte, danke♥♥

    AntwortenLöschen
  9. dein blog ist echt toll. bin nun deine leserin udn würde mich freuen,wenn du auch mal bei mir reingucken würdest.
    http://kimsalome.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin auch absolut gegen Tierversuche, wenn ich mir etwas holen möchte, dann google ich auch gleich via Smartphone, ob dieses Produkt tierversuchsfrei ist. Einige Sachen, in der Liste von Pseudoerbse, die Tierversuche machen, sind laut der Peta Liste aber tierversuchsfrei. Ich halte mich da hauptsächlich an die Peta Liste und achte auch darauf, dass ich bei den Marken, die weder auf der weißen, noch auf der schwarzen Liste sind, ein Statement davon habe, dass sie keine Tierversuche machen.

    AntwortenLöschen
  11. Ich weiss, dass kommt jetzt ziemlich depressiv rüber aber Menschen sind die gefährlichsten und bösartigsten Tiere auf diesem Planet....

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...