Montag, 16. Januar 2012

Getestet: Alverde 2-Phasen Sprühkur

Wie versprochen gibt's heute die Review zu der neuen Leave-in Sprühkur von Alverde. Es ist eine 2-Phasen Feuchtigkeitssprühkur mit Aloe Vera und Hibiskus für trockene und strapazierte Haare. Der Hersteller verspricht Regeneration und reichhaltige Pflege:

"Pflegt trockenes und strapaziertes Haar mit Aloe Vera und Hibiskusblütenextrakt. 
Wertvolle Inhaltsstoffe wie Glycerin und Sonnenblumenöl aus kontrolliert 
biologischem Anbau versorgen das Haar mit intensiver Pflege und wirken einer 
Austrocknung entgegen. Ihr Haar ist spürbar geschmeidiger, leichter kämmbar 
und erhält einen sichtbar seidigen, gepflegten Glanz."


Das Produkt ist nicht vegan, da Milchsäure enthalten ist. Erhältlich bei dm für ca. 2,45€.




Auf dem Foto kann man ganz deutlich die beiden Phasen erkennen: sie sind beide klar, unterscheiden sich aber trotzdem irgendwie. Oben sieht man eine eher ölige Phase, unten eine flüssigere. Beim Schütteln vermischen sie sich zu einer milchigen Flüssigkeit in der man bei genauem Hinsehen ganz viele, kleine und schimmernde Öltröpfchen sehen kann.

Anwendung:
Da es sich hier um eine 2-Phasen-Kur handelt, muss man die natürlich vor dem Aufsprühen kräftig schütteln, damit sich die beiden Phasen durchmischen. Dann kann man die Kur einfach ins frisch gewaschene, handtuchtrockene Haar sprühen und danach wie gewohnt weiter frisieren.

Duft:
Der Duft ist ziemlich dezent und riecht im geschüttelten Zustand genauso, wie ohne geschüttelt *feststell* ich hatte mich hier schon auf einen sehr schön blumigen Duft gefreut... leider ist diese blumige Note aber nur gaaaanz hintergründig. Hauptsächlich riecht die Kur nach Aloe Vera, was für mich immer so richtung Gurke geht ;-) Nicht unangenehm, aber auch nicht so, dass ich mir die Kur wegen dem Duft kaufen würde. Macht sich ja aber auch gut, wenn man schon duftintensives Shampoo oder Spülung benutzt (Lush lässt grüßen^^). Der dezente Gurken Aloe Vera Duft bleibt auch nicht im Haar hängen.

Eindruck:
Ok, kommen wir jetzt endlich zum eigentlichen Test ;-) also Haare gewaschen, wie gewohnt Spülung aufgetragen und einwirken lassen (Balea Aprikosen Spülung - nicht der Knaller was Weichmachen angeht^^). Dann ausgespült, die Haare etwas abgetrocknet und Sprühkur geschüttelt.

Das Aufsprühen gestaltet sich für mich etwas gewöhnungsbedürftig... irgendwie sprüht die Flasche in einem komischen Winkel, also breitgefächerter, wie meine anderen Sprühkuren, die ich bis jetzt hatte. Daher hab ich auch gleich mal "getestet", wie sich die Kur so im Auge anfühlt *g* und sie brennt nicht ;-) wobei auf der Verpackung extra steht, man soll sie nicht reinsprühen *gg*

Also weiter wie gewohnt: Haare kämmen und föhnen. Ich hab natürlich auf mein Glattzeugs von Balea verzichtet, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Ich hab besonders nach der Verwendung von festem Shampoo oft Probleme mit dem Durchkämmen. Natürlich gleitet die Bürste auch mit der Kur nicht durch wie "Butter", aber die Haare sind durchaus leichter kämmbar, ohne groß zu Ziepen.

Nach dem Föhnen ist das Ergebnis für mich wirklich überzeugend: die Haare sind schön weich und fühlen sich in der Oberfläche geglättet an. Sie fallen schön (meine Haare sind meißtens wuschelig und krauselig nach dem Föhnen) und sind locker und fluffig. Ich habe übrigens einige Sprühstöße für meine langen, trockenen Haare genommen... und nix fettig oder schmierig geworden.

Da meine Haare sowieso immer ziemlich glänzend sind, konnte ich im Bezug darauf keine Veränderung feststellen, denke aber, dass durch die Ölkomponente der Glanz von "matten" Haaren durchaus verbessert würde.

Fazit:
Ich bin begeistert. Diese Sprühkur ist eine absolute Alternative zu den üblichen Silikonbomben und dabei Naturkosmetik... find ich super. Allerdings steht aber Alkohol an zweiter Stelle bei den Inhaltstoffen, was die Haare auf Dauer austrocknen könnte. Trotzdem macht sie die Haare geschmeidig und beschwert die Haare dabei keineswegs. Der Duft ist recht dezent gurkig nach Aloe Vera und ist recht schnell wieder verflogen, sodass man den Duft der Spülung oder des Shampoos nicht verfälscht bzw. vermischt.

Von mir gibt's hier eine absolute Kaufempfehlung. Ich liebe sie jetzt schon!

...hui, ganz schön lang geworden... naja, dann eben eine sehr ausfühliche Review ;-)

******

Kleines Update

Alverde's Kommentar zum Thema Alkohol 
an zweiter Stelle bei den Inhaltsstoffen:

"Einen einzelnen Rohstoff in einem Produkt zu betrachten, macht 
wenig Sinn. Bei einer Rezepturbewertung ist es wichtig alle Rezepturbestandteile 
zu berücksichtigen. Denn neben Wasser und Alkohol werden in den Produkten 
auch viele Pflegestoffe eingesetzt. Alkohol wirkt wenn überhaupt nachweislich 
erst ab einer bestimmten Konzentration austrocknend. Diese Werte erreichen 
die alverde Produkte bei Weitem nicht. (H)"
*****
 (Quelle: Alverde Facebook-Gruppe)

Kommentare:

  1. Ich bin zurzeit auch gegen die Silikone am kämpfen, weil ich einfach unbemerkt von Silikon freier zu einer Silikonhaltigen Haarpflege Serie umgestiegen bin.

    Kann da auf jedenfall die Alverde Produkte ebenfalls empfehlen, habe ein Volumen Shampoo mit Henna und Olive sowie eine Spühlung für strapaziertes Haar und die Sachen sind spitze und mein Haar fühlt sich auch ohne Silikone total super an, jedoch ist die Spühlung auch echt notwenig weil ohne Silikone das Haar ja jetzt richtig trocken wird und sich total verknubbelt.

    LG, Oli

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Kur noch nicht getestet aber Alverdetypisch ist wieder recht viel Alkohol enthalten, das finde ich schade, das trocknet meine Haare nur aus, genauso wie die meisten anderen Alverde Sachen :(

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post, musste einige Male schmunzeln. Die Kur ist ja derzeit in aller Munde, ich glaube aber, ich werde sie mir nicht zulegen, da meine Haare zu schnell nachfetten. Ich bleibe dann doch lieber bei meinem Leave-In-Produkt für die Haarspitzen. Trotzdem danke für die Review und den Test :)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt gut...Na mal sehen, ob sie beim nächsten Dm-Besuch mit darf- ich bin da oft so ein Spontaneinkäufer ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diesen super Review....aber immer dieser alkohol gehalt bei den Alverde Sachen...voll doof :( LG Yeliz

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich ehrlich gut an, auch wenn es nicht vegan ist. Aaber ich nutze eig. viel Shampoo mit Silikonen. Daher wäre das hier weit aus besser, als Kur. Ich werde es mir ansehen gehen, danke für diesen Tipp. Und toller Post.

    Gina

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön :)

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mal berichtet, wie ihr sie findet, wenn ihr sie euch zugelegt habt :)

    AntwortenLöschen
  8. hmmm vilelicht hole ich mir die kur nach deinem bericht ja :) bin auf der suche nach einem produkt, dass meine haare geschmeidig macht


    ich verlose auf meinem blog einen 25e-gutschein für den onlineshop fashion5, nimm doch daran teil!!

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  9. Hey Anna,
    Ich hab zwar gesehen, dass du ihn schon hast aber ich habe dir mal einen Award verliehen^^

    http://oli-rockyourstyle.blogspot.com/2012/01/mein-erster-award-d-d-d.html

    Liebste Grüße, Oli

    AntwortenLöschen
  10. hallo!
    ich habe dich getaggt! :D
    www.tanjas-beauty-blog.blogspot.com

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Ist die Pigmentierung der Cool Shimmer nicht so toll?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :))
    Dass die Sprühkur von alverde so toll bei dir ist, hat mich irgendwie verwirrt. bei mir ist das leider irgendwie nicht so toll. Zwar sind die Haare nicht mehr trocken, aber wenn man zu viel drauf macht, wird's total schnell fettig...:((
    Naja :D
    Du hast schon eine Leserin mehr, ich liebe deine Reviews, besonders weil du auch so viel zu Balea und Alberde hast :))

    Liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Fini und herzlich Willkommen - fühl dich wie zuhause ;D

      Ich nehme die Kur bei mir nur für die Längen und die sind ziemlich trocken. Aber auch hier muss man aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt, sonst wird es auch fettig ;)

      Löschen
  13. Hallo! Milchsäure muss nicht zwingend unvegan sein und ich habe mal gelesen,dass Alverde die Milchsäure aus Weizen gewinnt: http://vegan.de/foren/read.php?33,143523,143523,report=1 (steht etwas weiter unten) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Info wegen der Milchsäure bzw. unvegan hab ich direkt von Alverde... also denke nicht, dass sie dann aus Weizen stammt. Wäre aber sicherlich eine gute Alternative, danke für die Info :)

      Löschen
  14. Hmm bei mir sorgen schon zwei Sprühstöße dafür, dass meine Haare fettig aussehen. Ich habe die Kur echt nur in den Längen angewendet und eher trockene Haare, aber nach Anwendung der Kur sind sie wie fettig.

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe sehr trockene, kinnlange Haare, aber für mich ist die Kur leider nix - meine Haare sind nach zwei Sprühstößen total strähnig!

    AntwortenLöschen
  16. Leider auch nichts für meine (glatten) Haare. Die sahen nach dem Föhen richtig ölig aus und da ich den Wetlook wirklich nicht mag, hab ich die Haare gleich noch einmal gewaschen. Die Suche nach einem geeigneten Produkt geht weiter...

    AntwortenLöschen
  17. Milchsäure wird nicht aus Milch hergestellt, ist somit auch vegan. Am besten bei diesem Produkt ist der Duft, allerdings muss ich es sparsam anwenden, sonst wird es zu fettig. Das milchige Aussehen kommt daher, wenn Öl und Wasser miteinander vermischt wird, sieht es immer weiß aus, das hat nichts mit Milch zu tun. Insgesamt ein gutes Produkt :-)

    AntwortenLöschen
  18. Meine Haare wurden sofort so ölig, dass es fürchterlich aussah. Und das, obwohl ich nur höchstens 3-4 Pumpstöße in die Längen und Spitzen nur gemacht habe. Habe es 2x probiert in nassem und in trockenem Haar. Habe langes, normales Haar. Ich musste daher das Zeug wieder in den dm zurück bringen und bekam mein Geld wieder. Leider gar nix für mich... Freundinnen von mir findet dies auch furchtbar. Kann es gar nicht nachvollziehen, dass jmd. es gut findet.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo zusammen!

    Also ich habe sehr dünne Haare und war bisher eigentlich immer unzufrieden, weil sich einfach keine richtige Frisur machen ließ. Benutze die Sprühkur fürs Pre-Styling - habe gelesen, dass das die Haare beim Föhnen schonmal in die richtige Form bringt. Zusammen mit einer Forming Cream habe ich jetzt wenigstens einigermaßen eine vernünftige Frisur, die nicht schon beim leichtesten Windhauch vollkommen zerstört wird. Also von mir definitiv ein Tipp für alle mit sehr dünnen Haaren - kurz bis mittellang. Funktioniert bei mir auch so besser als mit einem Schaumfestiger und die Haare sind nicht mehr so spröde, glanzlos und brüchig.

    Besten Dank für die Review!

    Christian

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...