Donnerstag, 17. Mai 2012

Getestet: DayDream Schlafmaske

Wie wir wissen, ist Schlaf wichtig für Körper und Seele. Etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Optimalerweise Nachts, im Dunklen und in einem kuscheligen Bett. Manchmal ist das aber einfach nicht möglich: sei es wegen fehlendem Rolladen, auf Reisen (Flugzeug, Bahn) etc. Auch bei Lichtempfindlichkeit bei Migräne möchte man sich in völliger Dunkelheit verkriechen (spreche da leider aus Erfahrung). Was hilft? Richtig - Schlafmasken.

Die Firma daydream.ch hat sich auf Schlafmasken spezialisiert. Von einfachen Ausführungen mit tollen Designs über Beauty-Schalfmasken mit Wirkstoffen bis hin zu Männer-Schlafmasken ist alles dabei, was das Herz begehrt.







Netterweise hab ich eine zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen - danke dafür an die Firma. Diese Ausführung kostet ca. 18€, es sind aber auch Masken ab 10€ erhältlich. Die Versandkosten innerhalb Deutschland betragen 3,80€ (ab 35€ Bestellwert kostenlos). Hier dürft ihr euch nicht von der Endung .ch irritieren lassen, es handelt sich hier um eine deutsche Firma.





Meine Maske "Skin Care Flower White" hat einen Schönheitseffekt: Der aufliegende Stoff soll Mikrokapseln beinhalten, die durch Wärme bei Hautkontakt hautpflegende Stoffe freigeben - 300 Anwendungen lang.


Im Test

Die Maske ist hochwertig und sauber verarbeitet. Sie besteht aus 6 Lagen Stoff und direkt neben der Nase sind zwei Pölsterchen angebracht, die die Lücke schließen sollen, wo ansonsten Licht eindringen könnte. So bekommt man tatsächlich völlige Dunkelheit. Wobei ich sagen muss, dass ich mich an die Polster erst gewöhnen musste, weil sie entweder meine Nase gequetscht haben oder in meinen Augen hingen^-^



Außerdem hat man die Möglichkeit, ein Gelkühlkissen in ein kleines Fach reinzustecken. So kann man strapazierte Augen schön kühlen. Ich hab das natürlich auch getestet und empfand es als sehr angenehm, dank der Mikrofaserstoffschicht nicht zu kalt (obwohl aus dem Gefrierschrank).




Dank flexiblen, einstellbaren Bändern hält die Schlafmaske tatsächlich die ganze Nacht am Kopf. Wunderte mich zugegebenermaßen auch, da ich mich oft hin und her wälze. Sie hat mich auch nicht merklich gestört, hat nach Eingewöhnung nirgends gedrückt und war angenehm zu tragen.


Fazit:

Insgesamt gefällt mir die Maske echt gut. Sie ist angenehm zu tragen, hochwertig verarbeitet und erfüllt ihren Zweck absolut. Eine Hautpflege durch die Maske konnte ich nicht beobachten. Plus für's Kühlkissen - prima bei gestressten oder müden Augen! Sicherlich ein etwas teurer Spaß, aber da man die Masken auch waschen kann, ist es sicher eine gute Investition... man hat ja sozusagen ewig was davon. Sicher ist man mit einer günstigen Variante auch gut bedient. Vielleicht auch als Geschenk!


Schlaft ihr mit Schlafmasken?
********

Kommentare:

  1. Ja, ich habe auch eine Schlafmaske, gerade wenn ich Migräne habe und absolute Dunkelheit benötige. Mir fehlt aber noch eine mit Gelkissen, die könnten meine Augen auch mal gebrauchen. Hab dich übrigens auf meinem Blog getaggt und würde mich freuen wenn du mitmachen würdest. Es handelt sich um den About me-Tag.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht ja hübsch aus <3
    Ich schlafe ohne, aber mein Freund bäuchte unbedingt mal eine :D
    Der kann nicht einschalfen, wenn es hell ist und da er in der Nächsten Zeit Nachtschicht und keine Rollos hat, darf man gespannt sein, wie es bei dem klappt^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe seit ca. drei Jahren eine schlichte Schwarze von DayDream. Gerade am Wochenende schlafe ich mit der Maske, da die Sonne bei uns immer so extrem reinscheint und man sonst nicht wirklich ausschlafen kann... Den Kühlakku habe ich noch nie gebraucht... Das Muster deiner Maske ist total hübsch =)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal ein wirklich schöner Produkttest! Den würde ich auch gern machen, da ich sowieso jede Nacht mit Schlafmaske schlafe - und ohne kaum noch einschlafen kann. Bei mir war der Hauptgrund dass ich bei Helligkeit nicht schlafen kann - also entweder alles abdunkteln, oder eben die Augen verdecken :-) Aber am Anfang ist so eine Maske immer eine Umstellung....

    Toller Test!

    Grüße,
    Koleen

    AntwortenLöschen
  5. meine von dm reicht mir vollkommen :)

    AntwortenLöschen
  6. ich habe dich zu dem "Products I Regret Buying Tag" getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst :)

    http://affectionformakeup.blogspot.de/2012/05/tag-products-i-regret-buying.html

    AntwortenLöschen
  7. habe auch seit nem jahr eine schwarze aus satin von daydream und geb sie nieee wieder her : )

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe Flormar bis jetzt nur bei Douglas gesehen. In unserem Douglas ist das auch so und ständig kommen die dann und wollen einem was auflabern...

    AntwortenLöschen
  9. Mhh ich könnte das glaube ich nicht :S

    AntwortenLöschen
  10. Als Geschenk ist das eine tolle Idee, vor allem die Maske auf Deinem Bild ist sehr hübsch :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte noch nie eine Schlafmaske an, aber wenn sie so süss ist, würde ich mir das nochmals überlegen. Fürs Flugzeug finde ich das zum Beispiel eine super Sache!

    AntwortenLöschen
  12. ich kann nicht mit einer schlafmaske schlafen. ich mags nicht wenn ich irgendwas ums gesicht hab wenn ich schlafen möchte und ich mags auch nicht wenn meine augen bedeckt sind. ich mach immer jalousien runter und dunkel genug isses dann ja :)

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...