Montag, 4. Juni 2012

Gebacken: Apple Crumble mit Eis

...Na gut, selbstgemacht ist hier nur der Apple Crumble - nicht das Eis^-^



   
   Zutaten 

   5 Äpfel (z.B. Boskop)     
   2 EL Zucker
   120g Mehl  
   100g Brauner Zucker
   1 TL Zimt
   100g Butter

    
     Zubereitung
  1. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Im Topf mit einer halben Tasse Wasser zum Kochen bringen.
  3. Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Vom Herd nehmen, abgießen und 2 EL Zucker einrühren.
  5. In einer kleinen Form verteilen.
  6. Mehl mit Braunem Zucker und Zimt vermengen.
  7. Butter in Flocken unterkneten, bis sich Streusel bilden.
  8. Streusel über den Äpfel verteilen.
  9. Bei ca. 180°C etwa 25 bis 30 Minuten backen.


Schmeckt sehr gut zusammen mit Vanilleeis und Schokosoße... der Crumble ist schön knusprig und Zimt mag ich sowieso total gerne! Wenn ihr auch Zimt mögt, könnt ihr zusätzlich auch noch welchen zusammen mit dem Zucker über die Äpfel geben - oder direkt Zimtzucker nehmen.

In diesem Sinne: lasst es euch schmecken und habt eine schöne Woche!

********

Kommentare:

  1. wie geil *.* muss ich nachmachen!

    AntwortenLöschen
  2. Apfelcrumble... *Lechtz* Will auch haben.

    Liebe Grüße
    Schlörte

    AntwortenLöschen
  3. aaahh OMG sieht das lecker aus :pp
    mmhh das hätt ich jz so gerne :)
    xx

    AntwortenLöschen
  4. mhhhh sieht das toll aus :), muss ich dringend mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  5. mmh sieht das lecker aus..hätt ich grad lust drauf echt..*-* willste mir nicht ein bisschen vorbeibringen.? :D hihi

    AntwortenLöschen
  6. Ohh, ein schön schlichtes aber mit Sicherheit sehr leckeres Rezept. Das wird auf jeden Fall bald ausprobert :)

    AntwortenLöschen
  7. Nor' sieht ja supi aus :)!
    Gerne gern, ich bin wirklich sehr zufrieden mit der BB Cream! :) Hoffe, dir wirds genauso gehen :)

    AntwortenLöschen
  8. kannte ich schon lang gibts morgen zum geburstag von meinem bruder :)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja himmlich aus. Super, dass ich das tolle Rezept gefunden habe, denn ich suche noch einige Leckereien für meinen Geburtstag nächste Woche. Das Rezept passt einfach perfekt!
    Eine kleine Frage: Schmeckt der Crumble auch noch am nächsten Tag oder sollte man den lieber frisch machen?

    Liebe Grüße
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, kann ich dir gar nicht sagen, wir haben den direkt verputzt ;D ich denke frisch aus dem Ofen schmeckt der am Besten. Aber du kannst das ja vorher mal ausprobieren, ob er am nächsten Tag noch schmeckt - sooo aufwändig ist er auch nicht :)

      Löschen
    2. Huch hab ja ganz vergessen dir zu berichten!
      Also der Crumble war supermega lecker. Alle haben sofort nach dem Rezept gefragt! Das war nicht das letzte Mal, dass ich den gemacht habe!!!
      Ich habe noch Birnen mit rein gemacht und dazu gab es Schokoeis.
      Vielen Dank-damit war meine Geburtstagsrunde ein Hit!

      PS.: Ich hab den Crumble frisch gemacht - war mir dann sicherer :)

      Liebe Grüße
      Kitty

      Löschen
  10. Boooah, sieht das köstlich aus!!!
    Das muss ich unbedingt mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn :D Da komm ich 2 Jahre später auf deinen Blog und sehe ein Rezept, das ich seit 2 Jahren verpasst habe...so fein!!!

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...