Montag, 17. Dezember 2012

Do it yourself! Geschenkidee #3: Badekugeln

Heute hab ich noch eine Last-Minute-Geschenkidee für dich: selbstgemachte Sachen sind immer toll zu Verschenken und was ganz Besonderes! Diese Badekugeln sind nicht nur einfach und schnell gemacht, sondern du kannst sie auch ganz nach deinen Wünschen herstellen!

Fruchtigen Düfte sind nicht dein Ding?! Wie wär's mit Vanille-Schokoladen-Duft? Oder Lavendel? Oder Rose? ...es gibt unendlich viele Möglichkeiten für deine eigene Duftkomposition. Ergänzen kannst du die Kugeln mit getrockneten Blüten, wie z.B. Lavendel oder Rosenknospen. Oder ein bisschen Glitzerpuder?! Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt...

Meine Variante ist ganz einfach in Rosa und duftet nach Erdbeer-Rhabarber:



Du bekommst fast alle Zutaten im Supermarkt. Den Rest gibt's in der Apotheke, z.B. von Spinnrad. 50g Kakaobutter kosten da etwa 4,25€ und das Mulsifan in der 100ml Flasche ca. 3,95€.


Für ca. 3 Badekugeln brauchst du:

  • 100g Natronpulver (z.B. Kaiser Natron)
  • 50g Zitronensäure (z.B. von Heitmann)
  • 25g Speisestärke (z.B. von Mondamin)
  • 25g Milchpulver (z.B. Kaffeeweißer von Ja!)
  • 40g Kakaobutter (z.B. von Spinnrad)
  • ggf. 9g Mulsifan (z.B. von Spinnrad)
  • kosm. Parfümöl oder ätherisiches Öl (z.B. von dm)
  • Lebensmittelfarbe


Kosmetische Parfümöle kannst du im Internet bestellen... viele findest du z.B. auf Ebay. Wenn es aber schnell gehen soll, findest du auch eine schöne Auswahl an ätherischen Ölen in Drogerien. Bei dm gibt es ätherisches Lavendin (Lavendelduft), Lemongrasöl (riecht zitronig) und Orangenöl. Duftlampen-Parfümöle solltest du allerdings nicht für diesen Zweck nehmen. Was du noch vermeiden solltest, ist ätherisches Zimtöl, es kann schnell Hautreizungen hervorrufen... und natürlich alles nicht zu hoch dosieren ;-)

Im Video zeige ich dir, wie es funktioniert:




Schon ausprobiert?! Dann schreib doch mal von deinen Erfahrungen... welche Düfte hast du verwendet und wie sind die Kugeln bei den Beschenkten angekommen?

Viel Spaß beim Nachmachen!
*************

Kommentare:

  1. Badekugeln würde ich so gerne mal nachmachen nur mir fehlen die Formen dazu :( hattest du nicht mal einen Blog zusätzlich mit Seifen? =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den hab ich auch immernoch ;) alle-meine-seifen.blogspot.de
      Du kannst auch versuchen einfach die Masse feste in Muffinförmchen oder so zu drücken... oder Eiswürfelformen. Weiß nur nicht, ob du die wieder rausbekommst?! Besser sind Silikonformen.

      Löschen
  2. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren, aber dann vergesse ich immer Zutaten zu kaufen. Ich habe sogar ein Lavendelöl herumliegen, das sich wunderbar als Duft eignen würde.

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee, ich glaube, das mach ich auch mal!
    Wie viele Kugeln hast du denn mit der Menge hinbekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das reicht für 3 Stück mit den Ikeaformen :)

      Löschen
  4. So eine coole Idee. Das werde ich auch mal ausprobieren. Allerdings erst nach Weihnachten, wenn ich meine letzte Badekugel aufgebraucht habe. Sonst sammeln sich so viele bei uns *gg*

    Danke für die Idee.

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen richtig toll aus, schöne Idee! lg Lena

    AntwortenLöschen
  6. Super Tutorial! Ich finds schön wie du immer alles dazu sagst z.B. wo man es findet. Das hat mir direkt alle Fragen beantwortet. :)

    Vielleicht mach ich das mal nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ist wirklich ganz einfach... viel Erfolg!

      Löschen
  7. insgesamt tolle idee und wunderschönes ergebnis, danke fürs zeigen. sollte ich wider erwarten noch zeit finden werd ich das nachmachen und verschenken.
    mini-manko: die umrühr-sequenzen sind schon zieemlich langweilig, da hätte ich mir einen zeitraffer gewünscht. ansonsten gerne mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte auch gerne einen Zeitraffer reingemacht... hab's leider nicht gefunden, wollte es aber möglichst schnell hochladen, damit ihr noch Zeit zum Basteln habt! Hatte sowieso Probleme beim Hochladen... Du weißt nicht zufällig, wie das in Windows Live Movie Maker geht?! Damit ich es für's nächste Mal weiß ;)

      Löschen
  8. Wow danke, nach so einem Tutorial habe ich gesucht <3
    Werde dich sofort abonnieren :D

    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt hätte ich gerne noch gesehen wie die sich in der Wanne machen. Die Idee finde ich wirklich (Bade)bombe :D Danke, dass du das Rezept mit uns teilst.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe es badebomben zu machen <3 hab auch grad erst eine große ladung zum verschenken an weihnachten gemacht :D

    bei mir sind auch fast dieselben sachen drin, allerdings nehm ich milchpulver aus der babyabteilung - ob das einen unterschied macht?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... keine Ahnung. Hauptsache Milch :D den Kaffeeweißer hatte ich sowieso da. Mag ich im Chai Latte :D

      Löschen
  11. Toll, jetzt hab ich auch mal ein Rezept/Anleitung zum selber machen =)

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe letztes Jahr mal Badepralinen gemacht, die Badekugeln klingen auch interessant, werde ich sicher irgendwann auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Rezept, ein sehr toller Post.

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schick! Wie heißten die Förmchen die du dafür benutzt hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blanca Blank oder so... von Ikea. Hab ich im Video Ich gesagt ;-)

      Löschen
  15. wow! ist das geil!
    bravo!
    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  16. Ganz toller Post, danke dafür <3

    Ich werde mich auf jedenfall daran versuchen, habe schon ganz viele Ideen, was ich da reinmachen werde. Bei dm gibt es von Saubär ein Knisterbad und Badewasserfarbe, die werde ich dafür auf jedenfall verwenden.

    Ich würde zudem total gerne eine mit Glitzer machen, weißt du, welchen ich dafür am besten verwenden kann?

    Lg,
    Lynn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke den Glitzer wüde ich einfach aus dem Bastelladen holen. bei der Badewasserfarbe musst du mal ausprobieren, ob die nicht schon die Reaktion der Kugel auslöst. Die ist sicher flüssig oder?! Das Knisterbad ist eine tolle Idee, sowas gibt's an Weihnachten auch immer bei einer Badekugel von Lush ;D

      Löschen
  17. Hach Mann, ich will das schon soo ewig mal machen, ahbe sogar ein Buch darüber :) Aber ich schrecke immernoch etwas davor zurück, das in der Küche zu machen, wo man ja auch isst und "alte" Gefäße habe ich auch nicht dafür. Trotzdem hat mich der Beitrag jetzt dazu inspiriert, das endlich mal in Angriff zu nehmen. Deine Erdbeer-Rhabarber-Kugeln sehen super aus :)
    Liebe Grüße,
    Erdbeerelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eigentlich kein Problem, ich hab sogar aktuelle Teller genommen und spüle es einfach in der Spülmaschine mit. Ist ja nix giftiges drin: Zitronensäure nimmt man auch zum Entkalken von Kaffeemaschinen, Natronpulver kocht man z.B. mit Brokkoli, damit der Grün bleibt, Kakaobutter kann man Essen, ist sowas wie ungesüßte Schokolade. Lebensmittelfarbe ist ja auch essbar, genauso wie Milchpulver. Bleibt das Parfümöl, was aber so gering konzentriert ist, dass das auch nichts ausmachen dürfte und das Mulsifan.

      Löschen
  18. Ich habs ja nicht immer so mit den gramm - milliliter Umstellungen. So eine 100ml Mulsifanflasche müsste doch locker reichen oder? Muss mir erstmal eine günstige Küchenwaage besorgen. Angaben in ml sind da einfacher, weil Messbecher *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so ganz genau kann ich dir das nicht sagen... würde aber mal 10ml oder etwas weniger Mulsifan reingeben, wenn du keine digitale Küchenwaage zur Hand hast. Küchenwaagen gibt es ab und an auch günstig im Angebot bei Lidl, Aldi, Tschibo und Co. :)

      Löschen
  19. wo findet man mulsifan? ist das teuer und notwendig?

    AntwortenLöschen
  20. Im Internet oder in gut sortierten Apotheken... z.B. von der Marke Spinnrad. Google mal, dann kannst du schauen, welche Apotheke in deiner Nähe das führt. Viel Erfolg =)

    AntwortenLöschen
  21. Danke dir für das tolle Rezept, da werde ich gleich einige auf Vorrat machen, damit sich die Produktion auch wirklich auszahlt! Wollte mir letzten im Drogeriemarkt welche kaufen, doch als ich den Preis sah bin ich fast aus den Latschen gekippt: Fast 50 Cent pro Stück (bei uns in Österreich)! Ziemliche Wucher-Preise oder? Ich kaufe sie recht gerne, da ich sie für selber zusammengestellte Bade-Sets immer recht süß finde. Aber bei solchen Preisen muss man sich den Kauf wirklich zweimal überlegen. Darum: Gleich viele selber auf Vorrat herstellen, dann kommt man billiger und außerdem entsprechen sie dann den individuellen Geschmack. :)
    LG, Selina

    AntwortenLöschen
  22. Hast einen schönen Blog, lädt zum stöbern ein :-) Die Badekugeln habe ich auch vor einiger Zeit gemacht, kannst gerne mal schauen http://uundd.blogspot.de/2013/09/schon-weihnachten-gedacht.html LG Heike

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe mal eine Frage: Wie lange halten solche Badekugeln? Wie lang eim Voraus kann ich die anfertigen, wenn ich die verschenken möchte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, da kann man sich grob danach richten, wie lange die Inhaltsstoffe haltbar sind... jedenfalls sollte man sie trocken lagern. Einfrieren soll man sie übrigens auch können, hab ich mal gelesen ;-) viel Spaß beim Nachmachen!

      Löschen
  24. Sieht echt einfach aus. Und ist eine prima Geschenkidee für die Familie.

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...