Montag, 8. April 2013

Getestet: Konjac Sponge // Peelingschwamm

In einigen Ländern schwören bereits viele auf das kleine Helferlein. Teilweise wird es sogar als Wundermittel bezeichnet: der Konjac Sponge. Da ich momentan ein paar Problemchen mit meiner Haut hab (Pickelchen auf Stirn und Kinn, trotzdem trockene Haut), hatte ich selbst auch große Hoffnung in ihn gelegt. Aber erstmal von Vorne...






"Das Beste, was Ihrer Haut passieren kann, seit es Wasser gibt."
Einfach, rein, effektiv und tiefenreinigend. Der Konjac Sponge ist butterweich und voll mit leckeren Inhaltsstoffen, die Ihre Haut zum Strahlen bringen! Nachdem der Konjac schon Japan, Korea, Großbritannien und kürzlich auch die USA im Sturm erobert hat, gibt es ihn jetzt auch brandneu in Deutschland. 
Quelle: konjac-sponge.de


Was ist ein Konjac Sponge?
Die Wildform der asiatischen Konjakwurzel wächst in großen Höhen und ist nahezu frei von Schadstoffen. Sie soll gesundheitsfördernd sein und wird in Japan schon seit über 1.500 Jahren u.a. als Medizin und Lebensmittel (Glasnudeln) verwendet. Der Schwamm ist vollkommen natürlich und veganbiologisch abbaubar und aus nachwachsendem Rohstoff. Konjac Sponges sind frei von künstlichen Farb- und Zusatzstoffen.

Die Pflanzenfaser kann besonders viel Wasser aufnehmen und ist dadurch sehr feuchtigkeitsspendend. Sie wirkt alkalisch und soll so den Säuregehalt der Haut ausgleichen, der z.B. bei Hautunreinheiten und fettiger Haut gestört ist. Die Struktur peelt und massiert die Haut sehr sanft und regt die Durchblutung der Haut an. Seife oder andere Reinigungsmitteln sind nicht notwendig.

Für verschiedene Hauttypen werden verschiedene Varianten angeboten. Unter anderem...



Preis: ca. 7-9€ (je nach Händler)


Mein Testobjekt ist der Original Pure Konjac Sponge, der sich für alle Hauttypen eignet und besonders für überempfindliche Haut passen soll. Er ist im Gegensatz zu den anderen Varianten ganz ohne Zusatz von Tonerden.




Der Konjac Sponge ist luftdicht-versiegelt verpackt und trocken. Zum Aufhängen des nassen Schwamms nach der Anwendung, ist ein weißer Faden angebracht.



Anwendung:
Hält man den harten Schwamm, der fast aussieht wie ein weißer Stein (dabei aber federleicht ist) unter Wasser, dann nimmt er recht schnell viel Wasser auf und gewinnt deutlich an Volumen und Gewicht.



 ca. 5,5cm x 2,5cm                                                      ca. 7cm x 3cm




Erstaunlich ist, dass er trotz der großen, aufgenommenen Wassermenge nicht tropft! Mit kreisenden Bewegungen bewegt man den Schwammüber das Gesicht. Dabei ist er nicht kratzig, sondern sehr sanft und fluffig-weich, aber trotzdem angenehm leicht-peelend und sanft-massierend.





Nach der Anwendung wäscht man den Schwamm noch einmal ab, drückt das Wasser vorsichtig größtenteils heraus (aber nicht feste quetschen oder verdrehen) und hängt ihn am eingearbeiteten Faden zum Trocknen auf. Beim Trocknen schrumpft er wieder zusammen und wird hart. Laut Hersteller kann man ihn bei täglicher Benutzung ca. 2 Monate lang verwenden.

Tipp: Den ausrangierten Schwamm kann man danach als natürlichen Wasserspeicher im Blumentopf verwenden! Dazu einfach den Schwamm in der Blumenerde eingraben und gießen.


Meine Erfahrung:
Ich habe ihn einen Monat jeden Tag morgens und abends ohne Reinigungsmittel benutzt. Die Anwendung ist sehr angenehm und das Gesicht fühlt sich sauber, mit Feuchtigkeit versorgt und weich an.

Aufgrund meiner großen Erwartungen an das kleine Schwämmchen und seine heilenden Eigenschaften, hatte ich extra Vorher-Bilder gemacht, um euch den Effekt dann besser zeigen zu können. Leider hat sich an meiner Haut aber so gut wie nichts verändert: an Stirn, Schläfen und Kinn habe ich noch immer kleine "unterschwellige" Pickelchen, die die Haut uneben und huckelig aussehen lassen.




Mein Fazit:
Generell finde ich den Schwamm toll: natürlich, man braucht kein Reinigungsmittel und die Anwendung ist total angenehm. Nach meinen großen Erwartungen und der Tatsache, dass meine Haut sich nach über 1 Monat damit nicht verändert hat, bin ich aber doch eher enttäuscht. Vielleicht war es für mich einfach auch die falsche Ausführung und ich hätte lieber z.B. den schwarzen Bamboo Charcoal für fettige und zu Pickeln neigende Haut nehmen sollen. Vielleicht werde ich das nochmal ausprobieren und berichten.

Wegschmeißen werde ich den Schwamm nicht, denn ich finde ihn nach wie vor gut und seine Zeit ist ja noch nicht vorbei. Nur für knapp 8€ werde ich mir einen Nachkauf nochmal überlegen, denn für nicht mal 2€ bekommt man ja das tolle Peelingpad von ebelin - wobei das alles andere als natürlich ist.

Mehr Infos und Händler findet ihr auf: konjac-sponge.de

Kennt ihr den Konjac Sponge?
Welche Reinigungsprodukte benutzt ihr?
**************

Kommentare:

  1. Hm, also ich bin ja sowieso immer der Meinung, dass Feuchtigkeit und Pickelbekämpfung irgendwie nicht zusammen passen. Das sagt zumindest meine eigene Erfahrung: Kosmetik, die meine Haut leider auch trocken macht, vernichtet Pickel. Alles andere, was mit Feuchtigkeit zu tun hat, begünstigen sie eher. Deshalb bin ich bei dem Schwamm sowieso skeptisch.

    Ich hab den einen Tag ja gedacht, du hast da ein Häufchen Rasierschaum oder Badeschaum aufgetürmt. Sah so rein gar nicht nach Schwamm aus *g*

    8€ ist wirklich heftig. Da kann man sich schon fast den Kissme Peelinghandschuh kaufen. Der kostet nicht sehr viel mehr und hält viel viel länger. Den finde ich vorallem für den Körper sehr gut. Im Gesicht ist er mir leider auch zu rau.

    AntwortenLöschen
  2. Bin auch schon lange auf der Suche nach einen Gesichtsreinigungsbürste, einem Schwamm oder etwas in der Art. Leider kommt das Peelingpad von Ebelin anscheinend nicht nach Österreich...

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutz derzeit so ein Peeling Tuch von Rossmann. Ist einfach ein Mikrofasertuch, dass man befeuchtet und das wars, also braucht man auch kein Waschgel etc. Ich glaub ich hab grade mal einen Euro bezahlt dafür und man kann es sogar in die Waschmaschine stecken bei bis zu 60°, also hält es quasi ewig. Meine Haut ist dadurch tatsächlich ein bisschen besser geworden und man sieht auch die trockenen Stellen nicht mehr so wie vorher. Das Tuch entfernt bei mir sogar Mitesser, allerdings durch die tägliche Anwendung, nicht beim ersten Mal. Das beste ist, es eignet sich auch zum Abschminken von Foundation etc (vermutlich würde es auch Augenmakeup entfernen, aber dafür ist es mir zu rau).
    Also ich kanns empfehlen, zumal es halt so billig ist, dass man eigentlich ja nicht viel falsch machen kann :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Werde die Augen offen halten :)

      Löschen
  4. Von dem habe ich noch nie gehört, sieht interessant aus. Fühlt sich bestimmt auch witzig an, aber wenn er nichts bringt (oder jedenfalls dir nicht) ist das natürlich schade. lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. Mein habe ich hier gekauft: http://konjac-sponge.com/shop/konjac-sponge/ Ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dieser Seite hier gibt es die Schwämme für nur 4,95 €.
      Auch als Herzchen, was ich total gern verschenke.
      http://www.jislaine.de/Produkt/Konjac-Schwamm_Herzform.2259

      Löschen
  6. oje, schade dass sich deine Haut nicht verändert hat! :( Ich hab auch überlegt mir so ein Teil zu kaufen, ich versteh deine enttäuschung total!

    Aber irgendwie reizt er mich trotzdem immer noch.. :D

    :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Ausprobieren kann ich hier wirklich empfehlen! Den muss man mal benutzt haben :)

      Löschen
  7. Ich würde mir glaube den French Pink Clay kaufen. Wenn überhaupt. Bin aber mit Waschgel+Ebelinpad so zufrieden, dass ich nix anderes suche.

    AntwortenLöschen
  8. Hey!
    Du schreibst, dass die Peelingschwämme aus Japan kommen.
    Dazu hab ich eine Frage! Vor einiger Zeit ist da ja ein Atomkraftwerk kaputt gegangen. Und fast überall in Japan ist Radioaktivestrahlung.
    Sind die Schwämme verseucht?
    Wo werden sie "geerntet"???
    Ich denke auch darüber nach mir so was anzuschaffen, aber vorher wollte ich einfach auf Nummer sicher gehen!

    AntwortenLöschen
  9. Toller Bericht , sehr informativ. Ich durfte mich auch gerade überzeugen :) Liebe Grüße, Femi

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...