Dienstag, 21. Mai 2013

Tasty Tuesday #4: Fluffige Zimtwaffeln

Es geht doch nichts über leckere Waffeln zum Kaffee oder?! Das richtige Rezept ist hier Gold wert - gerade, wenn es über Jahre und Generationen weitergegeben wird. Am Pfingstsonntag habe ich mit meiner Mama nach einem solchen Rezept ganz besonders fluffige Zimtwaffeln gemacht, die ich auch gerne mit euch teilen möchte!




Was ihr für ca. 5-6 Personen braucht:

500g Mehl
1 TL Backpulver
250ml Milch
300g Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
1 gestrichener TL Zimt
...und natürlich ein Waffeleisen.


Als Erstes trennt ihr die Eier (hier wird beides gebraucht) und schlagt das Eiweiß locker auf, bis es fest ist (ihr kennt den "über-Kopf-halten-Test" sicher^_^). Das stellt ihr erstmal zur Seite... dann wiegt ihr die Butter ab und rührt sie cremig.




Als Nächstes siebt ihr das Mehl zusammen mit dem Backpulver zur Butter dazu. Das könnt ihr schonmal kurz umrühren und als nächstes kommen dann Zucker, Vanillezucker, Zimt, Milch und die sechs Eigelbe zur Masse dazu. Wenn der Teig schön durchgerührt und alles gut vermischt ist, dann hebt ihr vorsichtig das Eiweiß unter die Teigmasse. Jetzt wird's fluffig ;-)

Den fertigen Teig gebt ihr jetzt ins vorgeheizte Waffeleisen. Beim Retromodell von meiner Mama füllt eine Suppenkelle die Form fast aus, ohne überzulaufen. Aber das müsst ihr bei eurem Modell ausprobieren, genauso wie die Backzeit. Je nach Geschmack sind sowohl helle Waffeln, als auch etwas dunklere, knusprig-braune Waffeln möglich.



...das Retro-Waffeleisen ist übrigens ca. 30 Jahre alt ;D


Natürlich könnt ihr den Zimt auch weglassen, wenn ihr das nicht mögt - bei mir könnte überall und immer Zimt rein :D die Waffeln schmecken übrigens besonders gut mit heißen Kirschen und frischer Sahne ;-)

Mehr vom Tasty Tuesday:



Habt ihr ein Lieblings-Waffelrezept?
Habt ihr Rezepte von Mama/Oma übernommen?
***********

Kommentare:

  1. Die sehen aber lecker aus *__*

    AntwortenLöschen
  2. oh ich sollte auch mal wieder waffeln machen :) sehr lecker <3

    AntwortenLöschen
  3. ooooh njam njam. Das sieht aber total lecker aus. Da bekomm ich leich richtig Hunger!

    Das Waffeleisen finde ich total klasse :)
    Cooles Retro Teil.

    AntwortenLöschen
  4. Die Waffeleisen sind ja eh die tolleren :) Sehen wirklich richtig lecker aus die Waffeln *_*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh, die Waffeln sehen seeeehr lecker aus! Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen!

    Meine Mum hat mir ihr Retro-Waffeleisen (über 30 Jahre alt) auch vermacht, allerdings hat es dann bei mir daheim den Geist aufgegeben... :( Vermutlich weil es aus seiner gewohnten Umgebung gerissen wurde! ;)

    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  6. Na super, jetzt habe ich noch mehr Hunger. Die sehen lecker aus!

    AntwortenLöschen
  7. Oh Waffeln sollte ich auch mal wieder machen, nehme auch das Rezept meiner Mutter. :-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  8. Sollte ich mal nachbacken, da ich ja jetzt ein Waffeleisen besitze...

    AntwortenLöschen
  9. Yummi.. Waffeln <3
    Die sehen total lecker aus. :)

    AntwortenLöschen
  10. ich hab das Spätzle Rezept von meiner Mum. Und ich fange an, mir nach und nach meine Lieblingsgerichte von ihr zeigen zu lassen. Und sie lernt von mir asiatische Gerichte!

    LG

    AntwortenLöschen
  11. das waffeleisen ist ja mal scharf.. :D hab eins zu ostern bekommen und leider war das erste mal ein kleiner Reinfall. :) der Teig viel zu flüssig, aber deins werd ich mir mal für das nächste mal notieren..

    AntwortenLöschen
  12. Richtig tolles Rezept, hat wunderbar geschmeckt. Danke dafür :)

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...