Dienstag, 9. Juli 2013

Do it yourself: Glitzernagellack

Ihr sucht schon länger nach einem tollen, ganz speziellen Glitzernagellack, den nicht jeder hat?! Ihr seid kreativ und macht gerne Sachen selbst?! Dann bastelt euch euren Glitzerlack doch einfach selbst zusammen! Es ist eigentlich so einfach, aber doch effektvoll und total individuell. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Viele Zutaten braucht man auch nicht, eventuell habt ihr sogar alles schon Zuhause:




Was ihr dazu braucht:

  • 1 Fläschchen klaren Nagellack (am Besten Topcoat, nicht zu dünnflüssig)
  • Pailetten, groben Glitzer, feinen Glitzer (z.B. aus dem Bastelladen)
  • Lidschattenpigmente oder sonstige Farbpigmente (z.B. von essence)
  • Hilfsmittel zum Entnehmen von Glitzer + Pigmenten (z.B. Pferdfüßchen, Teelöffel)
  • Ein kleines Stück Papier


Und dann kann's auch schon losgehen! Als Erstes legt ihr euch euer Papierstückchen bereit und schaufelt mit einem Hilfsmittel wie Rosenholzstäbchen, Pferdefüßchen oder einfach der Stielseite eines Teelöffels den ausgesuchten Glitzer, die Pigmente und Pailetten zusammen auf das Papier.



Yaaaay, ich hab noch Diddl-Blätter♥


Das Papierstückchen ist dafür gut, dass ihr die Glitzerpartikel ohne große Sauerei ganz sauber wie durch einen Trichter in die Nagellackflasche geben könnt. Das funktioniert tatsächlich prima! Einfach zwei gegenüberliegende Seiten vorsichtig hochklappen, vorne eine Spitze bilden, fest zuhalten und die Mischung in die Lackflasche gleiten lassen - notfalls bisschen klopfen. Aber Vorsicht, das Ganze rutscht stoßweise ;-)





Wenn ihr den Glitzer komplett ins Fläschchen befördert habt, dann heißt es schütteln... und schütteln... und schütteln. Am Besten geht das, wenn ihr einen Klarlack mit einer solchen Mischkugel habt. War in meinem leider nicht so... Ihr seid fertig, wenn die Glitzerpartikel und Pigmente sich gleichmäßig im Lack verteilt haben. 




Auf den ersten Blick solala, aber auf dem Tip über einem hellblauen Nagellack finde ich meinen Selfmade Glitzer-Nagellack dann doch ganz hübsch:




Durch das Lidschattenpigment von Rival de Loop hat der Lack vom Grund her einen wunderschönen, dezent-goldigen Schimmer! Als Klarlack würde ich euch allerdings einen anderen empfehlen, als meinen Basecoat hier von Manhattan: 1. weil er keine Mischkugel enthält und 2. weil der Lack zu dünnflüssig ist, sodass sich die Glitzerpartikel schon nach ca. 20 Minuten fast komplett am Boden der Flasche absetzen und man jedesmal wieder viiiiel Schütteln muss.

Habt ihr schonmal einen Glitzerlack selbst gemischt? Sogar auf eurem Blog gezeigt?! Dann lasst doch gerne mal euren Link in den Kommentaren hier! Ich bin sehr gespannt, was ihr gezaubert habt!

Viel Spaß beim Nachmachen!
*************

Kommentare:

  1. Ich finde der Lack ist wirklich gelungen! Hübsch :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich find es auch so doof, dass man es einfach nicht hinbekommt, Lack dauerhaft mit Pigmenten einzufärben. Wollte mir schonmal passende zu Lidschatten machen, aber gut funktioniert hat das nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke das liegt größtenteils auch am Klarlack oder?! Weil durchsichtiger Lack aus dem Laden meistens recht dünn ist - da braucht man was dickeres, denke ich. Eventuell mal den Klarlack eine zeitlang offen stehen lassen, dann wird der auch dicker.

      Löschen
  3. Da kann man bestimmt tolle Kreationen herstellen, ist doch ganz hübsch geworden dein Topper! lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Das "DIY"en ist dir wirklich gut gelungen.
    Ich werde mir demnächst auch mal einen Lack selbst zusammenmischen.. Ich finde keinen idealen mit Goldglitzer -.-
    Aber die Idee ist wirklich gut, da man dann was wirklich individuelle, coole Lacke kreiren *-*

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus! Gute Idee :)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine wunderbare Idee! Jetzt weiß ich, was ich mit meinen 5 Klarlackflaschen machen kann! :D

    AntwortenLöschen
  7. Eine super schöne Idee, aber leider nicht mit allen Glitzerpartikeln, Pailetten und Pigmenten umsetzbar. Gerade super viel Bastelglitzer entfärbt sich über die Zeit im Lack und letztendlich hat man dann nur silbrigen Glitzer mit komischem Außengemisch. Und jenach Pigment setzt es sich (dauerhaft) ab oder verbindet sich gar nicht erst perfekt mit der Basis. Deshalb gibt es sogar extra manchmal Hinweise a la: Geeignet für Klarlack bzw. häufiger bei ausländischen Produkten im Zusammenhang mit Frankenpolish :)
    (Einmal ist mein Experiment nämlich leider am entfärbenden Bastelglitzer gescheitert und der Lack war nur noch für den Müll zu gebrauchen :( )

    Dein Ergebnis gefällt mir übrigens richtig gut und hätte ich angesichts der Flaschenfarbe gar nicht gedacht! Weißt du noch, woher du deinen Glitzer hattest? :)


    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt natürlich mit dem Entfärben... aber Versuch macht klug ;) mein brauner Glitzer hier ist aus einem Ebayshop (Noname, weiß ihn leider nicht mehr - Pailetten und Weißglitzer sind auch daher) und der färbt auch bissl ab - aber nur leicht, das seit ca. 2 Wochen. Der holografische, grobe Türkis-Glitzer ist von Rico, das gibt's im Bastelladen in verschiedenen Farben zu Kaufen. Der entfärbt sich bisher nicht. Die Pigmente setzen sich schon unten ab (schon nach 10 Minuten sichtbar), aber man bekommt sie gut aufgeschüttelt und ich denke mit 1-2 Mischkugeln sollte das auch nach Wochen noch funktionieren.

      LG Anna

      Löschen
  8. Echt sehr schön geworden!!!hab es noch nie ausprobiert.tolles Tutorial :-)lg

    AntwortenLöschen
  9. Mich juckt es ja schon lange mal in den Fingern Nagellack "richtig" selbst zu machen, also nicht nur in einen Basecoat zu schütten ... Glitzerlack habe ich auch schon gemacht, aber das war noch vor meiner Bloggerzeit, der müsste sogar noch irgendwo rumfahren.

    Mit den Pigmenten von Essence hatte ich damals auch rumprobiert:

    http://frausilberfisch.blogspot.de/search/label/Pigmente

    aber nach einiger Zeit hat sich auch alles fest unten abgesetzt - sah dann auch extrem unschön aus im Fläschchen :)

    AntwortenLöschen
  10. Dein DIY Glitzerlack ist richtig hübsch geworden! Ich habe mir auch schon Glitzerlack zusammengemischt. Bei mir hat der Glitter aber ziemlich Farbe gelassen. Bei mehreren Farben kam dann am Ende braun raus :)

    AntwortenLöschen
  11. wow der sieht doch echt toll aus :) ist dir gut gelungen und vielleicht probier ich es auch mal aus ;)

    AntwortenLöschen
  12. sieht bei dir wirklich toll aus :)
    ich hab das auch schon versucht - hier mein Blogpost dazu!

    http://nailredi.blogspot.de/2013/04/frankenpolish-selbst-gemischte-lacke.html

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich will mit grad welche machen ich habe mir den Lack von essence geholt für die Color und Arts und habe mir zehn leere Fläschchen bestellt, um reine topcoats zu kreieren und ich so viel Glitzer habe. Mal sehen ob's klappt xD

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe es schonmal mit einem Pigment von essence ausprobiert, bin aber mit dem Ergebnis nicht so zufrieden weil sich die Farbe immer unten absetzt, egal wie sehr man schüttelt :(

    AntwortenLöschen
  15. Das Ergebnis ist sehr schön <3

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe manche Lacke doppelt und pimpe sie dann mit Flakes usw. Ich liebe es :)

    Liebste Grüße Betti

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee ist richtig toll und das Ergebnis so schön :) Danke für die Anleitung^^

    AntwortenLöschen
  18. Hast du das schon mal ausprobiert? Glitter mischen und in eine Dose abfüllen, dann Klarlack auf den Nagel und direkt danach deine Mischung auf den Nagellack verteilen. Tocknen lassen und nochmal mit einem Topcoat drüber. Funktioniert auch mit reindippen in die Mischung. So musst du nicht gleich eine ganze Flasche mischen und bleibst flexibel. ;o)

    AntwortenLöschen
  19. Wow, tolle Idee ♥
    Und der Lack gefällt mir auch echt gut!

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Idee :) Ich trag meine fertigen Glitzerlacke so selten dass selber mischen für mich wohl nicht so Sinn macht aber find's toll :)

    AntwortenLöschen
  21. Die Idee ist super und tolles Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  22. Hübsch geworden :o)

    Die Diddl Post-Its hab ich auuuch noch ;D

    AntwortenLöschen
  23. Hi, das habe ich auch schon einmal ausprobiert, allerdings nur mit einem Pigment, nicht mit Glitzer, hier mein Beitrag dazu:

    http://kaestis.blogspot.de/2012/06/diy-nagellack-mit-pigmenten-farben.html

    Am Anfang war ich auch richtig begeistert davon. Nachdem der Lack dann aber länger stand, hat sich die Pigmentmasse so derbe unten an der Fläsche abgesetzt, das es richtig fest geworden war. Durch Schütteln wurde es auch nicht besser. Konnte dann mit diesem Lack nix mehr anfangen und habe ihn entsorgen müssen.

    AntwortenLöschen
  24. huhu :) ich glaub das mit dem Absetzten ist ein grundsätzliches problem...ich hab mal gelesen dass man so'n bestimmtes zeug brauch und ich überlege was genau das noch war ^^ iwie so ein Bindemittel oder so, dass soll das absetzten verhindern. Wenn der lack dann noch dickflüssiger ist, wärs perfekt. Evtl wie jmd davor schon geschrieben hat, etwas offen stehen lassen. :)

    AntwortenLöschen
  25. der ist dir aber toll gelungen! würd ich sofort kaufen :D

    AntwortenLöschen
  26. Sieht wirklich sehr schön aus, besonders der goldene Schimmer <3
    Hab auch schon lange vor, mir mal wieder einen eigenen Lack zu mischen - aber iwie vergess ich es dann doch immer wieder ;-)
    Und am Ende sieht ja meistens eh nicht so aus, wie erhofft^^

    LG

    AntwortenLöschen
  27. Deine Grafik beschreibt wirklich sehr gut, wie man den Nagellack selber machen kann. Erinnert mich sehr an eine Farbe aus dem Kosmetikstudio, die ich kenne. Im Kosmetikstudio beziehungsweise im Nagelstudio Bereich gibt es ja auch so herrlich viel Auswahl. LG

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...