Samstag, 21. September 2013

Sally Hansen Salon Manicure & Sugar Coat Nagellacke

Die Marke Sally Hansen war mir bisher zwar bekannt, aber ich hatte noch nie einen Lack der Marke ausprobiert. Irgendwie waren mir die Flaschen zu mächtig, enthielten mit knappen 15ml zuviel Nagellack und kosteten dementsprechend auch recht viel. Außerdem hatte man in "meinem dm" die essie-Theke durch eine Sally Hansen Theke ersetzt. Und so kam es bisher nie dazu, dass ein Nagellack der Marke (obwohl mir die Farben eigentlich gefielen) meine große Nagellack-Sammlung erweitern durfte.

Jedenfalls bis mich vor einigen Wochen fünf Nagellacken von Sally Hansen per Post erreichten. Man wollte mir die Marke einmal näher vorstellen und so bekam ich drei normale Nagellacke und zwei sogenannte Sugar Coat Nagellacke zum Testen zugeschickt.



Sally Hansen Farblacke
Preis: je 8,99€ für 14,7ml


Die drei Farblacke gefielen mir schon auf den ersten Blick super gut und mit dem roten Farbton 540 Frutti Petutie hatte die Marketingfirma auch gleich ins Schwarze getroffen - ich liiiiiebe diese Erdbeer-Rottöne einfach total♥ die Flaschen sind wie gehabt groß, enthalten richtig viel Nagellack und machen einen edlen Eindruck.



Beim ersten Swatchen überzeugen die Nagellacke mit einer sehr guten Qualität: Sie sind super deckend, sodass eine Schicht eigentlich vollkommen ausreicht! Alle drei Farben trockneten recht schnell und die Farbtöne kommen denen in der Flasche sehr nahe.

Auch der Pinsel ist sehr schön: er ist recht breit und von der Form vergleichbar mit den "alten" Catrice-Pinseln. Durch die abgerundete Pinselspitze kommt man auch in die feinste Ecke.




***********


Sally Hansen Sugar Coat Nagellack
Preis: je 7,99€ für 11,8ml



Ich muss ehrlich sagen, dass mich Sugar Nailpolishs, Sandstyle Nagellacke und wie sie alle bei den diversen Firmen heißen, mittlerweile gar nicht mehr so reizen. Und wenn, dann mag ich sie lieber mit Glitzer... mit dem rosa Cotton Candies und dem roten Cherry Drop habe ich von Sally Hansen zwei klassische Farben bekommen: beide ohne Glitzer, aber dafür mit viel Sugar^_^

Was diese Sugar Coat Lacke von anderen Konsorten dieser Art unterscheidet, ist dass die Sand- oder Sugar-Partikel nicht erst beim Trocknen des Nagellacks sichtbar werden: schon beim Lackieren sind die Krümelchen deutlich sichtbar. Vom Hersteller wird empfohlen die Lacke vor dem Auftrag gut zu Schütteln und dann in zwei Schichten aufzutragen.

Auf meinem Swatchbild seht ihr allerdings nur eine Schicht. Ich denke in zwei Schichten werden die Krümelchen einfach mehr und dichter.




Der Auftrag war hier durch die Zuckerkrümelchen etwas schwieriger, aber doch gut zu bewältigen. Die Deckkraft ist auch in einer Schicht sehr gut und die Trockenzeit wie ich es von den Sandlacken von p2 und den Sugarlacken von Kiko gewöhnt bin, sehr kurz.

Die Pinsel der Sugar Coat Nagellacke unterscheiden sich deutlich von denen der Farblacke: Sie sind ungefähr halb so breit und an der Spitze gerade abgeschnitten. Trotzdem gelingt hiermit leicht ein sauberer Auftrag. 




***********


Meine Meinung:
Die Farblacke von Sally Hansen haben mich vollkommen überzeugt: tolle Qualität, die sich im ersten Eindruck vor allem bei Deckkraft und Trockenzeit bemerkbar macht. Der Pinsel gefällt mir sehr gut und auch das erste Tragen war sehr überzeugend (Review folgt ;-). Da kann man durchaus auch mal ein paar Euro mehr ausgeben! Kaufempfehlung♥

Die Sugar Coats sind wie gesagt nicht so mein Ding, aber wem diese Art von Lacken noch gefällt, der kann sich hier ruhig einmal umschauen... wobei ich hier denke, dass man auch mit den günstigen Lacken von p2 sehr gut und vor allem günstig bedient ist - wenn man auf Glitzer steht. Ich würde mir die Sugar Coats für den Preis von knapp 8€ nicht kaufen.


...Kirschen gibt es an dieser Stelle übrigens noch nicht, denn dafür 
möchte ich die Lacke gerne erstmal beim Tragen genauer Testen ;-)


Kennt ihr die Marke Sally Hansen?
Habt ihr schon Lacke ausprobiert?
*************

Kommentare:

  1. Ich habe auch 5 Lacke zugeschickt bekommen. Dabei war ebenfalls Frutti Petutie und ich bin genauso verliebt in die Farbe wie du!! :) Auch die Qualität finde ich toll. Mit den Sugar Dingern kann ich auch nicht so viel anfangen bzw. mir gefällt diese Textur einfach nicht so. Das ist aber natürlich Geschmackssache.

    Hätte jetzt nicht erwartet, dass dm essie gegen Sally Hansen austauscht. Das ist ja krass!

    AntwortenLöschen
  2. jungle gem und frutti petutie gefallen mir sehr gut. ich mag überhaupt die lacke von sally handsen sehr gerne. lg Di Ana

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal zwei Farblacke gewonnen und mag sie sehr gerne. Gerade der Pinsel ist toll! Im Urlaub in London habe ich mir dann den von dir gezeigten rosanen sugar Lack gekauft. lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne die Lacke von Sally Hansen nur vom Ansehen und aus verschiedenen Blogbeiträgen. Mich reizt die Marke nicht sonderlich da mir 15ml einfach zu viel ist. Außerdem hat mich im Geschäft keine Farbe so angesprochen, dass ich über den Preis, die vielen ml etc. hinwegsehen konnte. Ich gehöre zu den Fans der Miniflaschen :)
    Wahrscheinlich bin ich auch eine der wenigen, die vom Sugar-Sand-usw.-Virus nicht erfasst worde. Ich besitze keinen einzigen, weil mir das Finish einfach nicht so gut gefällt, es sieht aus wie Schmiergelpapier :D
    Vielleicht gibt es irgendwann mal kleiner Flaschen, dann würde ich es eher ausprobieren. LG AnnaCatharina von caus4blog

    AntwortenLöschen
  5. Ich besitze auch noch keinen Lack von Sally Hansen, aber nach der positiven Review, werde ich mir die Marke und auch die Farben bestimmt noch genauer ansehen!

    Ganz liebe Grüße,
    Rosawölkchen

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe bisher nur zwei Sally Hansen Lacke. Einen normalen Farblock und einen Sugar Coat. Es wären sicherlich schon mehr, aber bei mir gibt es weder im dm, noch im Müller oder Rossmann Sally Hansen. Argh!

    Ansonsten finde ich Sally Hansen aber wirklich toll. Schöne Farben, guter Auftrag und die Haltbarkeit auf den Nägeln mag ich auch. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe noch keinen Sally Hansen Lack getestet, aber deine Farben sehen echt toll aus.
    Die Sugar Coat lacke reizen mich nicht so. Da mag ich lieber die von p2 mit dem schönen Glitzer.

    AntwortenLöschen
  8. Von den Lacken Sally Hansen habe ich schon mal gehört und dass die Qualität gut ist auch, aber ich finde, dass der Inhalt mir zu viel ist, da ich selbst bei den kleinen Fläschen auch ein paar Jahre brauche bis die leer sind.
    Aber die Farbe Frutti Petutie gefällt mir sehr gut. (:

    AntwortenLöschen
  9. Von den normalen Sally Hansen habe ich (noch) keinen, von den Sugar Coats habe ich einen und zwar den grünen. Ich mag Sandlacke, aber meine Farbe hat mir auf den Nägeln dann doch nicht mehr so gut gefallen. :/

    AntwortenLöschen
  10. Meine Sally Hansen Sammlung ist zwar noch nicht so groß, aber die, die ich habe, sind alle fantastisch. Gerade heute habe ich einen neuen gekauft 'Loden Green' aus der aktuellen LE. Ich finde, die tollen Farben werden durch die merkwürdig dicke Flasche immer etwas "verflacht", sie wirken oft so normal und wenn man sie dann aufträgt, sind das richtig toll abestimmte Farben, die ich dann so noch gar nicht in der Sammlung habe ...

    AntwortenLöschen
  11. Fruttie ist echt ein toller Lack, ich habe bisher nur einen SH Lack wenn man mal von dem Topcoat absieht. Die Qualität ist echt nicht schlecht aber irgendwie stört mich dieses klobige Design. Liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe in meinem dm wird nicht auch plötzlich die essie-Theke durch Sally Hansen ersetzt.
    Habe bisher allerdings noch keinen Lack der Marke, aus den selben Gründen die du oben beschrieben hast :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich weiß nicht genau wieso, aber irgendwie kann man fast schon sagen, dass ich Sally Hansen boykottiere. Wenn ich da was von sehe, lauf ich einfach dran vorbei *g*

    Die haben Essie damit ERSETZT????? Sorry, wnen ich das so ausdrücke, aber haben die's in deinem dm noch alle? oO

    AntwortenLöschen
  14. Habe letztens auch meinen ersten Lack von Sally Hansen gekauft und war begeistert. Deckend in einer Schicht :-O bei den Farben könnte es aber gerne noch spannendere/ausgefallenere geben.

    LG :)

    AntwortenLöschen
  15. Frutti Petutie gefällt mir wirklich gut! Ich habe SH bisher nie getestet - irgendetwas spricht mich daran nicht so recht an (packaging?). :)

    LG!

    Mia

    AntwortenLöschen
  16. Die großen Flaschen find ich nicht schön, daher hab ich noch keinen "normalen" SH Lack. Die XTreme Wear sollte es mal geben...

    AntwortenLöschen

Bitte keine Bloglinks, es sei denn mit Bezug zu meinem Post.
Ansonsten kann ich nicht freischalten... wäre doch schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...