Mittwoch, 30. April 2014

Süße Träume ohne Reue: Soulfood Lowcarberia.

Wer sich für eine LowCarb Ernährung entschieden hat, muss auf Kuchen, Muffins & Co. verzichten?! Nicht, wenn es nach Jasmin geht: Sie machte ihr Hobby zum Beruf und eröffnete den Onlineshop Soulfood LowCarberia für kohlenhydratarme Backwaren, dem 2012 auch Deutschlands erstes LowCarb-Café in Nürnberg folgte.




Wer nach der LowCarb Ernährungsweise lebt, der vermeidet Kohlenhydrate: Das heißt statt Reis, Kartoffeln & Co. stehen hauptsächlich Gemüse, Salat, Fleisch und eiweißhaltige Lebensmittel auf dem Speiseplan. Dadurch, dass auch auf Weizenmehl und Zucker verzichtet wird, sollte man denken, dass es besonders bei Backwaren wie Brot, Kuchen & Co. schwierig wird - falsch gedacht ;-)

Die Backwaren aus der Soulfood LowCarberia sind glutenfrei, ohne Getreidemehl und Zucker und trotzdem reich an Ballaststoffen und Eiweiß. Jasmin verwendet kein Getreidemehl und keinen Zucker und backt stattdessen mit verschiedenen Nussmehlen (z.B. Mandel-, Guakern- oder Kokosmehl) und süßt mit Xylit, einem natürlich vorkommenden Zuckeralkohol, der keinen Einfluss auf den Insulinspiegel hat. Dadurch sind die Leckereien auch für Diabetiker bestens geeignet.




Wer nun nicht aus Nürnberg und Umgebung ist und damit nicht in Genuss des Cafés kommt, muss trotzdem nicht auf die gesunden Süßigkeiten verzichten, denn im Onlineshop kann man alle Backwaren und noch vieles mehr bequem nachhause liefern lassen.




Jasmin war so lieb und hat mir ein paar Sachen zum Testen zugeschickt: Gut verpackt und wärmeisoliert kamen die Leckereien bei mir an. Und dann hieß es erst einmal fotografieren... gar nicht leicht, diesen lecker duftenden Süßigkeiten zu widerstehen ;-)



Chocolate Chip Muffin
Ein Klassiker unter den Muffins: Er super fluffig und lecker und enthält jede Menge Schokochips. Ohne Zuckerzusatz und mit nur 1,4g Kohlenhydrate pro Stück.
Preis: 2,95€ / 75g




Heidelbeere Muffin
Gefüllt mit fruchtigen Heidelbeeren überzeugt mich dieser Muffin ganz besonders: Er ist etwas "dichter" im Teig und richtig schön saftig. Er enthält 1,8g Kohlenhydrate pro Stück.
Preis: 2,95€ / 75g





Haselnuss-Nougat Cupcake
Besonders saftig ist dieser mit Haselnuss-Stückchen und einer Nougat-Creme getoppte Cupcake. Sehr lecker - er enthält übrigens mit 3,1g Kohlenhydrate pro Stück etwas mehr als die Muffins.
Preis: 2,95€ / 65g





Doppelte Schokolade Cupcake
Er ist eine absolute Augenweide ist der schokoladige Schokocupcake mit Schokocreme-Topping. Da ich generell nicht so der Schokoladen-Fan bin, ist er nicht ganz mein Fall, aber Schoko-Freaks kommen hier mit 3g Kohlenhydrate pro Stück voll auf Ihre Kosten! 
Preis: 2,95€ / 75g

**********



Und als Letztes wäre da noch der Kirsch-Kola Sirup:



Kirsch-Kola Sirup mit Koffein
Ganz ohne künstliche Aromen und Zucker kommt dieser Limonaden-Sirup aus: er verwandelt Wasser in leckere Limonade und gibt extra Power dank natürlicher Kolanuss. Das Mischverhältlnis ist 1:5 und so bekommt man aus dem Fläschchen ca. 4-5 große Gläser Limonade.
Preis: 5,95€ / 250ml



Mein Fazit:
Ich muss sagen, ich bin vollkommen überzeugt: trotz Verzicht auf Zucker und Weizenmehl schmecken die Backwaren einfach lecker - man merkt es eigentlich gar nicht, dass etwas anders ist! Wenn ich jetzt sagen müsste, welche Leckerei mein Favorit war - ich könnte mich gar nicht entscheiden... Ich werde sicherlich nachbestellen und dann werden auf jedenfall der Haselnuss-Nougat Cupcake und der Heidelbeer-Muffin nochmal in meinem Körbchen landen - und die Marmeladen möchte ich unbedingt mal probieren. Hören sich Rhabarber-Vanille und Zwetchge-Zimtblüte nicht einfach grandios an?! 

Die Versandkosten betragen übrigens 5,90€ per DHL. Dafür erhält man aber auch super verpackte Leckereien und ein liebevolles Päckchen. Neben fertigen Backwaren könnt ihr im Onlineshop außerdem noch Backzutaten wie verschiedene Mehle und Schokolade und viele andere Dinge wie Marmelade, BBQ-Sauce, Kaffee, Schokoriegel und Gummibärchen.

Und jetzt kommt das Sahnehäubchen für euch:


1 Gratis Haselnuss-Nougat Cupcake
zu eurer Bestellung bis zum 20. Mai 2014!


Dazu müsst Ihr einfach bei eurer Bestellung "Annas kunterbunte Welt" ins Kommentarfeld schreiben! Dieses Goodie gilt allerdings nur bis zum 20. Mai 2014.


Was haltet ihr von LowCarb?
Was würdet ihr gerne mal probieren?
******






Anzeige
Sponsored Video

Donnerstag, 24. April 2014

Genäht: Süße Erdbeerchen-Susie nach Pattydoo

Vor einiger Zeit habe ich euch schonmal eine "Susie" gezeigt: Meine erste Susie hatte ich für mich selbst genäht - mit einem hübschen Nähkrams-Patchworkstoff. Der Schnitt und die tolle Anleitung hat mir so gut gefallen, dass ich gleich mal meinen neuesten Lieblingsstoff verarbeiten musste:




Die beiden verwendeten Oberstoffe habe ich auf Stoffmärkten gekauft - die dürften beide aktuell und auf den Stoffmärkten, die gerade überall stattfinden, zu finden sein! Ist der Erdbeerchenstoff nicht süß?♥



 


  


Das tolle, kostenlose Schnittmuster und eine ausführliche Video-Anleitung findet ihr bei Pattydoo. Susie ist auch wirklich gar nicht so schwer zu Nähen, wie es aussieht und dank der tollen Anleitung ist das Schnittmuster auch für Nähanfänger prima geeignet! Traut euch einfach :-)

Das Täschlein habe ich zu Ostern auch schon verschenkt und die Schwiegermutti in Spé hat sich gefreut!


Habt ihr tolle Schnittmustertipps?
Was sind eure Lieblingsstoffe?
************

Freitag, 18. April 2014

Geschminkt: Catrice Haute Future LE Baked Eyeshadow 01 irosedescent

Wie versprochen, habe ich heute ein kleines Augen-Makeup für euch vorbereitet. Erwartet nicht zu viel, denn ich bin nicht so die "Schminketrulla" - wenn ihr wisst, was ich meine ;-) Bei mir reichen meist schon Eyeliner und Mascara für den Alltag völlig aus, Lidschatten nehme ich meistens gar nicht (mehr). Trotzdem ein paar Fotos, damit ihr euch vor dem Kauf dieses gebackenen Lidschattens noch von der Optik am Auge überzeugen könnt. Die Limited Edition ist aktuell im Handel erhältlich (April).

Erstmal meine verwendeten Produkte... wie gesagt: bei AMUs bin ich minimalistisch ;-)




Erstmal der Swatch des Lidschattens 01 irosedescent, den ihr vielleicht schon aus der Vorstellung meiner Testprodukte der Haute Future LE von Catrice kennt: Ein schmutziger Braun-Taupe-Farbton mit metallischem Finish. Angenehm verschmelzend im Auftrag und gut in der Deckkraft.




Und dann das AMU: Ich habe den Lidschatten solo und mit einem Pinsel aufgetragen. Eine Base hab ich nicht verwendet, wobei ich euch das empfehlen würde, denn am Ende des Tages hatte ich einen schönen Lidschattenstreifen in der Lidfalte ;-)








Mein Fazit:
Ein hübscher Lidschatten mit Metallic-Effekt. Er hat eine gute Deckkraft und lässt sich dadurch angenehm auftragen. Ihr solltet den Lidschatten allerdings unbedingt auf einer Lidschatten-Base verwenden, da es ansonsten sein kann, dass er sich im Laufe des Tages in die Lidfalte verkriecht... ansonsten bin ich vollkommen zufrieden, wobei ich selbst aufgrund des Preises von ca. 3,79€ hier nur zuschlagen würde, wenn ich eine solche Farbe nicht schon zigfach hätte... so richtig außergewöhnlich finde ich die Farbe nämlich irgendwie nicht.

Habt ihr die LE schon gesehen?
Was habt ihr mitgenommen?
************

Dienstag, 15. April 2014

Genäht: Schnabelina Bag Small in Hellblau mit Eulen

In den letzten Wochen hatte ich mal wieder ein größeres Nähprojekt. Wenn ihr selbst auch näht, dann ist euch das wunderbare, kostenlose Schnittmuster vielleicht schonmal über den Weg gelaufen: Schnabelina ist eine Handtasche, die in verschiedenen Größen genäht werden kann und sich so für unterschiedliche Zwecke eignet.

Für meine Kollegin habe ich diese Tasche in der Größe "Small" nach Wunsch genäht - die perfekte Handtaschengröße, in der man auch den ein oder anderen Einkauf verstauen kann. Gewünscht war die Farbkombination aus Hellblau und Grau mit einem euligen Dekostoff:





Durch viele Rafinessen ist die Tasche ganz schön aufwändig zu Nähen: Alleine für das Zuschneiden der einzelnen Schnittteile habe ich etwa 3 Stunden gebraucht. Dann das Zusammennähen der vielen Teile - am Ende habe ich an der Tasche insgesamt 6,5 Stunden gearbeitet... aber ich denke es lohnt sich und man bekommt wirklich ein unverwechselbares Unikat - unbezahlbar :-)




Als besonders praktisches Extra hat die Handtasche einen Reißverschluss, mit dem man die Tasche bei Bedarf noch etwas erweitern kann... wenn der Einkauf mal größer ausfällt ;-) ...und natürlich noch weitere, süße Spielereien... es folgt eine kleine Bilderflut:






Klöppelspitze♥♥


Verwendet habe ich den wundervollen Eulenstoff von Tedox (4€/Meter) und zwei verschiedene, hellblaue Stoffe von Stick&Style - mein Lieblings-Onlineshop für Nähsachen. Von dort habe ich auch das graue, 30mm breite Gurtband (0,90€/Meter), den Futterstoff (Volumenvlies H640) und auch die lila Paspeln (0,80€/Meter). Vom Stoffmarkt habe ich die Reißverschlüsse, die Vlieseline (aufbügelbare Verstärkung für die Stoffteile), die Klöppelspitze, das graue Schrägband für die Innenraumtrennung und den grauen Babycord-Stoff für die Deko-Patches außen.

Innen hat die Tasche noch ein paar schöne Möglichkeiten, um den Inhalt zu Sortieren: Einmal ist da ein kleines Reißverschluss-Innenfach und dann ist der Innenraum noch einmal durch eine Stofflage geteilt, die zwei weitere Fächer beschert. Hier habe ich noch einen Kamsnap angebracht, damit man die Teilung nicht ausversehen mal abreißt...







Ich habe die Tasche vorher schon einmal in einer vollkommen anderen Farbkombination für mich selbst genäht - die zeige ich euch auch noch ;-) Ich habe sie schon seit ein paar Monaten in Benutzung und liebe sie: Sie ist so praktisch, hat so viele Fächer und Spielereien - und das als kostenloses Schnittmuster! Wenn ihr selbst auch näht und euch ein solches Projekt zutraut (nur Must, das ist gar nicht sooo schwer, nur bisschen aufwendig), dann schaut doch mal bei Schnabelina vorbei - sie hat außerdem noch einige, tolle Schnittmuster für Kindersachen.

Habt ihr Schnabelina schonmal genäht?
Habt ihr auch so lange gebraucht?
************



Werbung
Sponsored Video

Jede Frau ist schön. Dove ist überzeugt, dass jede Frau sich selbst 
mit der richtigen Einstellung schön fühlen und selbstbewusst sein kann.


Samstag, 5. April 2014

Catrice Haute Future LE - Eindrücke & Swatches

Lange, lange ist es her, dass ich von der Marke Catrice das letzte Mal Testprodukte einer Limited Edition zugeschickt bekam... Diese Woche war es aber nochmal soweit, ich hatte ein kleines Set der neuen LE Haute Future gewonnen, die ich euch heute mit ersten Swatches vorstellen möchte.

Die Haute Future LE beinhaltet viele glitzernde, irisierende Produkte, teilweise auch mit Hologramm-Effekt: eine kühle Farbpalette mit metallischen Effekten. Sie ist seit Anfang April im Handel erhältlich:




Für knapp 4€ gibt es zwei verschiedene Lippenstifte: beide sind nicht deckend, sondern überziehen die Lippen mit einem irisierenden, glitzernden Effekt und einem glänzenden Finish. 





Die Lippenstifte lassen sich angenehm auftragen, kratzen dabei trotz der recht groben Glitzerpartikel aber nicht übermäßig auf der Haut. Die Farbgebung ist lasierend mit viel Glitzer. Wer Glitzer mag, kann sich hier durchaus mal umschauen (es wird auch sicher Tester im Laden geben), aber mein Fall ist es nicht so wirklich...



Tolle Tragebilder könnt ihr euch bei Anni von SimplePolishBlog anschauen.



Kommen wir zum gebackenen Lidschatten der LE. Drei verschiedene Kombinationen gibt es an der Zahl, ich habe die Variante 02 irosedescent in hübsch-schimmernden, metallischem Braun bekommen. Die Lidschatten kosten etwa 3,79€ pro Stück:





Der Lidschatten besteht wie ihr sehen könnt, aus zwei Farbnuancen: ein schmutziges Graubraun und ein metallisches, helles Beige. Zusammen vermischen sich die hübsch marmorierten Farbtöne zu einem für mich sehr alltagstauglichen, metallischen Graubraun-Ton




Beim Swatchen mit dem Finger lässt sich der Lidschatten sehr schön auftragen und verteilen, schimmert metallisch auf der Haut und deckt ganz gut. Ich freue mich schon, ihn morgen im AMU zu Testen... ich nehme mir mal vor, euch das Ergebnis zu zeigen ;-)




Und dann kommen wir zu den Produkten, die mir bei Limited Editions trotz meiner großen Sammlung doch immer wieder ins Körbchen hüpfen: die Nagellacke. Man sollte ja meinen, dass man irgendwann von allem möglichen schon was hat, aber es gibt doch immer wieder tolle, neue Nuancen, Effekte, Finishes...

Auf den Fotos seht ihr die Nagellacke jeweils in 2 Schichten aufgetragen. So kommt die Farbe richtig schön raus - allerdings wären die Farben auch in einer Schicht tragbar. Die Lacke kosten jeweils ca. 3,49€:




Die beiden anderen Lacke sind beide Holos: Leider kommt der Effekt (zumindest in meinen Swatches)
nicht so gut rüber, obwohl ich die Erfahrung gemacht habe, dass der Regenbogen-Effekt gerade auf Tips immer ganz gut rauskommt, weil die Oberfläche wirklich eben ist. Ich bin gespannt, wie sie sich auf den Nägeln machen werden... dann wäre der bräunliche Holo-Lack schon recht außergewöhnlich:





Und dann wäre da noch der Glitzerflake Topcoat Holo is the new YOLO - die Flakes sind vom Grund her durchsichtig und irisieren in Blau- und Grüntönen. Der Effekt-Topper kostet wie auch die Nagellacke etwa 3,49€. 




Auf dem Foto seht ihr den Glitzertopper über einem dunkelgrauen Lack... fragt mich aber bitte nicht, welcher das ist, Anna hatte den Tip mal wieder nicht beschriftet :D Leider sind die Glitzerflakes aus Folie teilweise recht groß und starr, sodass sie aus dem Lack herausstehen und die Oberfläche dadurch nicht mehr eben ist... dem sollte man sich bewusst sein, wenn man sich für diesen ansonsten sehr schicken Lack entscheidet!


**********

Mein Fazit:
Eine sehr futuristische, kühle Kollektion. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit sämtlichen Glitzersachen mittlerweile etwas schwer tue - nur bei Nagellack, da darf es gerne glitzern! Die Lippenstifte sind dementsprechend nicht wirklich mein Ding. Sehr gut gefällt mir aber der gebackene Lidschatten - sehr schön im Auftrag, tolle Farbe! Schaut euch die unbedingt mal im Laden an... typisch Catrice wird es da sicherlich Tester geben♥

Übrigens gibt es neben diesen Sachen hier noch einen irisierenden Eyeliner (klick), zwei weitere, gebackene Lidschatten, Highlighter-Schimmerperlen (klick), ein schimmerndes Topper-Liquid (als Higlighter, über Lidschatten etc.) und noch zwei andere Nagellacke (hier und hier). 


Habt ihr die LE schon gesehen? 
Ist was für euch dabei?
**********

Dienstag, 1. April 2014

Leipziger Stoffmarkt: Wahnsinn & Ausbeute

Es ist zwar jetzt schon ein paar Wochen her, aber ich möchte euch trotzdem noch meine Ausbeute vom Stoffmarkt in Leipzig zeigen. Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich Stoffmärkte liebe?! Naja... mehr ist es eigentlich eine Hass-Liebe, weil ich jedesmal so verwirrt und völlig reizüberflutet vor lauter Buden, Stoffen, Farben und Leuten bin, dass ich erstmal gar nichts sehe und ziellos umher irre :D

Nach dem ersten Schock bin ich dann aber einkaufbereit und dann heißt es aussuchen und anstellen bitte. Günstige, hübsche Stöffchen gibt es allerhand zu Entdecken, allerdings muss ich aber sagen, dass es nicht ganz so günstig ist, dass man dafür sonstwohin reisen müsste... obwohl man das Spektakel als Nähtante wohl mal gesehen haben sollte.




Das erste Paket sind Stoffe von DEM Holland-Stand überhaupt: Egal auf welchen Stoffmarkt ich gehe, dieser Laden ist immer da und es ist immer massig los! Die meisten Stoffe kosten dort 6€ pro Meter, soweit ich mich erinnern kann, lagen die 5 Stoffe oben auch alle in dem Preissegment.

********

Auf die hübschen "Julia"-Stoffe von Swafing waren auch vertreten. Das war aber kein Holland-Laden, sondern ein kleiner Stoffladen aus Leipzig, der seinen Stand aufgebaut hatte. Die Julia-Stoffe haben nach Rabattabzug noch ca. 9-10€ / Meter gekostet, wenn ich mich recht erinnere. 




Außerdem gab es am gleichen Stand noch weitere, etwas günstigere Stoffe. Hier hat es mir der türkise Stoff mit bunten Blumen angetan, für 6€ / Meter hüpfte er mit einem Meter mit in die Tüte:




Eulen dürfen natürlich auch nicht fehlen... dieses Stöffchen gab es außerdem in Rosa und Hellblau^_^




Charakteristisch ist sicherlich auch der obligatorische Webbänder-Spitzen-Borden-Stand, der auch auf jedem Stoffmarkt ist. Man braucht dort mindestens 3 Hände, um das anständig gehändelt zu bekommen! An diesem Stand ist nämlich Selbstbedienung angesagt: Man hat die bereits gekauften Stoffe in Tüten an den Armen hängen, soll dann noch einen Block, Stift, Schere und die auserwählten Webbänder händeln, schneiden und die Preise dazu auf's Blöckchen notieren... achso, nicht zu vergessen sind hier die ganzen Leute, die sich vordrängeln und einen rumschubsen - hier bin ich regelmäßig überfordert :D



Hier hab ich die Preise leider nicht mehr im Kopf *schäm* 




Mein Fazit:
Ein Stoffmarkt ist für mich immer wieder überwältigend und es gibt eine wirklich tolle, große Auswahl an Stoffen und Zubehör. Wenn ihr einen Markt dieser Art besuchen möchtet, kann ich euch nur raten, nicht alleine zu gehen (jemand zum Tüten trage und Webbänder mitschneiden^_^) und möglichst früh hinzufahren, bevor der große Ansturm kommt. Schlagt nicht gleich am ersten Stand zu, denn meiner Erfahrung nach sind am Anfang die eher "teureren" Stände und erst gegen Mitte / Ende die "richtigen" holländischen Läden mit günstigeren Preisen.


Wart ihr schonmal auf einem Stoffmarkt?
Wie findet ihr das?
***********
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...